Max I – Kur-Camping bei Bad Füssing

Anreise

Ähnlich wie die Anfahrt zu den Plätzen Arterhof in Birnbach oder Holmernhof in Bad Griesbach ist bei Anreise über die A4 die Abfahrt Pocking (die letzte vor Österreich!) die idealste. Hier dann einfach die B12 in Richtung Pocking abbiegen und diese bis Tutting fahren. Dort den Kreisverkehr an der dritten Ausfahrt in Richtung Bad Füssing verlassen. Den Kurort auf der Staatsstraße links liegen lassen. Und dann einfach der Ausschilderung folgen.

Die Anfahrt ist daher über diesen Weg sehr leicht. Man muss lediglich am Ende der Fahrt aufpassen, dass man den richtigen Platz anfährt. Denn über die Zufahrt kommt man noch zu einem weiteren Campingplatz, der auf der gleichen Straßenseite liegt und zu dem die erste Einfahrt führt.

Wer sich für einen kürzeren Weg entscheidet, der kann bei Pocking die Bundesstraße verlassen, muss dann den ersten (kleinen) Kreisverkehr mit der ersten Ausfahrt verlassen, kann dann vom zweiten an der zweiten Ausfahrt in den dritten Kreisverkehr wechseln. Diesen verlässt man dann an der zweiten (oder ersten größeren) Ausfahrt in die Füssinger Straße. Diese folgt man nun bis zu einem Kreisverkehr, an dem sich eine Tankstelle befindet. Rechts geht es hier zum Campingplatz Holmernhof, Bad Füssing, (ja der hat den gleichen Namen wie der in Bad Griesbach. Gehört auch den gleichen Betreibern). Wenn man nicht mit seinem Wohnwagen durch den Kurort Bad Füssing fahren will, sollte sich nach links halten. Diese Straße (Tränkeweg) bis zu Staatsstraße 2110 folgen, dort vor der Brücke links abbiegen und auf die Staatsstraße einbiegen. Den nächsten Kreisverkehr in Egglfing an der ersten Ausfahrt verlassen und dann an der ersten Möglichkeit links zu den Campingplätzen einbiegen.

Lage

Der Campingplatz Max I liegt am Nordrand des Ortes Egglfing. Dieser ist südlich von Bad Griesbach. Bis ins österreichische Obernberg am Inn sind es noch rund 1km. Ansonsten: Flaches Land mit gelegentlichen Hügeln.

Jedoch kann man bei der Anfahrt Glück haben und die Pracht der Richtung Süden etwa 60 km entfernten Alpen bewundern.

Campingplatz Max I in Bad Füssing
Campingplatz Max I in Bad Füssing

Ausstattung

Stellplätze

Die Zufahrten zu den Stellplätzen sind asphaltiert und breit. Die Stellplätze sind sehr geräumig, mit Strom und Wasser (im Winter abgestellt) ausgestattet. Der Boden eine Mischung aus Kies und Gras.

Sanitäranlagen

Der Campingplatz hat zwei Sanitärbereiche. Einer befindet sich im alten Bauernhaus, in dem auch die Rezeption und der Kiosk untergebracht sind. Der andere befundet sich im hinteren Teil des Platzes in einem eigenen Gebäude. Die Sanitärbereiche bestehen aus Toiletten und Einzelduschräumen. Auch sind hier die Entsorgungsmöglichkeiten für die Abwasserkassetten [AD] zu finden.

Desinfektionsmittel auf den Toiletten gibt es zum Klobrillen-Abwischen. Weitere Desinfektionsmittel stehen nicht zur Verfügung.

Waschen und Spülen

In der Nähe der Sanitärbereiche findet man auch die Waschräume für Wäsche und schmutziges Geschirr.

Auf den ersten Blick wirkte die Anzahl der Spülen in den Räumen sehr wenig. Die vorgesehenen Räume sehr klein. Jedoch mussten wir feststellen, dass offensichtlich nicht mehr gebraucht werden und die Räume ausreichend groß sind.

Leistungen am Platz

Platzversorgung

Der Campingplatz hat in der Rezeption einen kleinen Kiosk. Hier bekommt man vor allem Bier und Wein, Ein paar Groschenromane, Zeitungen und Zeitschriften sowie einige Andenken und ein paar wenige regionale Produkte. Hier kann man morgens sich seine Brötchen kaufen.

Zu dem gibt es ein Restaurant. Dieses hat zwei Tage in der Woche Ruhetag. Da uns weder die Karte zu sagte und wir zu dem die Preise sehr hoch empfanden, sind wir hier nicht eingekehrt.

Wellness

Ruheraum im Thermalbereich vom Camping Max 1
Ruheraum im Thermalbereich vom Camping Max 1

Der Campingplatz Max I bietet einen großen Kurbereich. Neben zwei Becken mit Thermalwasser, eines drinnen, eines außen, gibt es drei Saunen (nass, trocken, Infrarot). Zu dem zwei Ruheräume und eine Ruhewiese. Die Saunen und Ruheräume sind sehr licht, dank großer Fenster.

Wer möchte, kann Massagen, Physiotherapie, Kosmetik oder Friseur buchen.

Sport und Freizeit

Am Platz gibt es keine Sportangebote. Aber die Region lädt von sich zum Wandern und Radfahren ein. Wer Tennis spielt findet eine große Tennisanlage in Bad Füssing in der Nähe vom Holmernhof-Campingplatz,

Schnell und recht einfach kommt man nach Passau, nach Pocking, Schärding, Burghausen. Aber auch Linz liegt rund 100, Salzburg rund 80 Fahrkilometer entfernt.

Service

Freundlichkeit

Die Mannschaft des Campingplatzes ist sehr freundlich und hilfsbereit. Wenn Zeit ist, ist auch ein kleines Pläuschen drin. Fragen werden gerne und fachmännisch beantwortet.

Kinderfreundlichkeit

Können wir ganz kurz machen: Für Kinder ungeeignet. Es gibt zwar nach den Angaben des Campingplatzes einen Spielplatz. Wir haben ihn nicht gesehen.

Über dem Badeteich, welcher an warmen Tagen die Kinder anlocken würde, verläuft eine Starkstromleitung. Längerer Aufenthalt ist daher für Kinder (und nicht nur für die) nicht empfehlenswert.

Zu dem kommt, dass das Durchschnittsalter der Camper auf diesem Platz deutlich über 60 Jahre liegt. Dass es hier daher Probleme geben könnte wegen Kinderlärm oder Spielen auf den Fahrwegen ist fast vorprogrammiert. Auch wenn — und das wollen wir ausdrücklich betonen — der Betreiber ansich nichts gegen Kinder hat.

Zahlungsmethoden

Zahlungen können bar oder per EC-Karte erfolgen. Kreditkarten sind, wie in Deutschland leider üblich, nicht möglich.

Akzeptierte Rabattkarten

ADAC Campcard k.A.
Camping Card ASCI (CC) k.A.
Camping Card Internatonal (CCI) k.A.
Camping Key Europe (CKE) ✔ (10% Rabatt auf den Stellplatz)
Deutscher Camping Club (DCC) k.A.
Mein Platz k.A.
Weitere Rabattmöglichkeiten k.A.

Zusammenfassende Bewertung

  • Stellplatz (Ausstattung)
  • Sanitäranlagen
  • Platzversorgung
  • Kinderfreundlichkeit
  • Personal (Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Flexibilität)
  • Wellness
  • Sport
  • Preis-Leistungsverhältnis
3.1

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.