Gutshof Camping Arterhof, Bad Birnbach (Update 2019)

Vor einigen Jahren, genau genommen Ostern 2017 waren wir schon einmal auf dem Campingplatz Gutshof Camping Arterhof. Nun, über 2 Jahre später verbrachten wir „spontan“ – ohne vorherige Buchung eines Stellplatzes – wieder im Passauer Bäderdreieck ein paar Tagen du steuerten zielsicher den Campingplatz an.

Seit unserem letzten Besuch hat sich auf dem Campingplatz etwas getan, so dass wir ein Update zu unserem 2 Jahre alten Post schreiben müssen.

Sanitärgebäude

Der Arterhof hat ein nagelneues Sanitärgebäude für die Standardstellplätze. Dieses Gebäude ist in 4 Bereiche unterteilt. Entlang der Außenseiten befinden sich viele Duschen. An den Schmalseiten sind buchbare Mietkabinen. Im Zentrum des Gebäudes befinden sich die Spülen. In der Mitte rechts und links des Spülbereichs sind die Toiletten untergebracht. Zu dem kommt ein Wasch- und Trockenraum mit 4 Waschmaschinen.

Duschkabine im neuen Sanitärhaus
Duschkabine im neuen Sanitärgebäude
Waschbereich im neuen Sanitärgebäude

Der Betreiberfamilie sind hier noch einige „Mängel bewusst“, wobei wir diese nicht unbedingt als solche sehen. So will man noch ein Vordach am Eingang anbringen. Auch fehlen teilweise noch die Beschriftungen für die einzelnen Bereiche. Als größter Mangel erscheint hier eher die recht klein bemessene Möglichkeit, Wäsche aufzuhängen. Auch hier kündigte der Betreiber an, weitere Leinen zur Verfügung zu stellen.

Das neue Sanitärgebäude macht schon was her. Die Nutzung ist für die Camper ohne weiteren Aufpreis möglich, im Gegensatz zu dem „Premium-Sanitärgebäude“. Hier ist ein Aufschlag zu entrichten.

Waschbereich des Premium-Sanitärgebäudes
Dusche im Premium-Sanitärgebäude

Die Duschkabinen im Premium-Bereich sind nicht größer, als die im neuen Gebäude. Einziger Unterschied: Sie haben Tageslicht. Es stehen beiden Geschlechtern jeweils 2 Klo-Kabinen zur Verfügung. Der Spülenbereich – wenn auch in den drei Tagen vollkommen ausreichend – besteht aus vier Doppelbecken. In diesem Bereich befindet sich zu dem eine (!) Waschmaschine, ein Trockner und einer Schleuder. Der Bereich zum Aufhängen der Wäsche ist hier sogar halb so groß wie im neuen Gebäude.

Dass für das Premiumgebäude ein Aufpreis verlangt wird, sehen wir nicht als berechtigt an. Wir haben nicht herausgefunden wofür und hätten auf den Zugang zu diesem Gebäude verzichtet. Nur war es dichter an unserem Stellplatz und daher zu Fuß – wichtig vor allem nachts – zu erreichen.

Platzversorgung

Hier hat sich an sich nichts geändert. Die Versorgung besteht weiterhin aus einem kleinen „Café“, was eigentlich ein Kiosk ist. Hier bekommt man einiges für den täglichen Bedarf, insbesondere die morgendlichen Brötchen. Neben ein paar Produkten des täglichen Bedarfs erhält man hier regionale Produkte, die man als Mitbringsel Freunden und Verwandten schenken kann. Wer sich jedoch mit dem täglichen Bedarf an Lebens- oder Hygieneartikeln versorgen muss, ist besser in Bad Birnbach beim dortigen Edeka oder Lidl aufgehoben.

Auch Campingzubehör wird hier nicht groß geboten. Es ist daher ratsam, dass man nichts vergisst und auch nichts kaputt geht. Der Campingplatz bietet nur einen Bestellservice für 2 große Campingausstatter an.

Flexibilität

Wie eingangs gesagt, sind wir diesmal zum Arterhof auf „gut Glück“ gefahren. Also keine vorherige Buchung, denn aufgrund der Jahreszeit (Ende Oktober, Anfang November) hatten wir hier mit einem fast leeren Platz gerechnet. Schließlich ist ja das Rottal nicht gerade ein Urlaubsparadies und die Jahres Zeit definitiv nicht gerade Hauptsaison. Wir wurden jedoch eines besseren belehrt: Der Platz war recht gut gefüllt. Man könnte fast sagen voll.

Nach dem wir an der Rezeption gesagt hatten, dass wir nicht reserviert hätten, jedoch gerne 4 Tag bleiben würden, schien sich dies zunächst als Problem herauszustellen. Man bot uns nach kurzer Stellplatzsuche an, auf der Wiese am nordwestlichen Ende des Platzes unseren Wagen abzustellen. Dabei wurden wir hingewiesen, dass dort zwar Strom, jedoch kein Wasser vorhanden sei. Letzteres nur über eine Sammelentnahmestelle möglich.

Bei dieser Wiese handelt es sich um den Zeltplatz, der zumindest im Herbst für Caravans und Wohnmobile als Stellplatz dient. Es kann jedoch auch sein, dass dieser Bereich des Campingplatzes nunmehr generell für Fahrzeuge freigegeben ist. Darauf deuten die im Boden eingelassenen Pflastersteine zur Markierung der Stellplätze sowie die kleinen Schilder hin.

Zusammenfassende Bewertung

Von einer neuen zusammenfassenden Bewertung des Campingplatzes Gutshof Arterhof sehen wir hier ab. Die Punktzahl von 3,2 aus dem Jahr 2017 würde in etwa so stehen bleiben. Im Großen und Ganzen hat sich hier nicht viel verändert. Für den Sanitärbereich (Standard) würden wir heute zwar einen Punkt dazu geben. Jedoch würde dieser durch den ungerechtfertigten Aufschlag für ein Komfort-Sanitärgebäude, welches nunmehr keines ist, verloren gehen. Den Platz würden wir daher weiterhin wie 2017 bewerten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.