Hirschbichler, Inzell – alteingesessene Metzger-Gaststätte

Wer in Inzell seinen Urlaub verbringt und nicht selbst kocht oder immer kochen [AD] will, kommt um die Metzgerei Hirschbichler eigentlich nicht rum.

Vor etwa 20 Jahren bin ich hier zum ersten Mal gewesen. Schon damals gab es die an die Metzgerei angeschlossene Wirtschaft. Schon damals war es so lecker wie heute. Gaumenfreuden der gut bürgerlich-bayerischen Küche.

Der Gastraum schlicht gehalten mit 13 Tischen, zu dem im Keller noch einen weiteren, die Stub’n. Seit dem ich die Gastwirtschaft kenne in der gleichen Farbe gestrichen und die gleiche Vollholzeinrichtung. Eine jahrelange Beständigkeit in dem sich stark verändernden Inzell. Und immer noch so beliebt wie einst: Ohne Tischreservierung wird es abends schwierig.

Irritierend war die Geschwindigkeit, mit der dieses Mal die Gerichte auf den Tisch kamen. Wenige Minuten nach der Bestellung hatten wir vor uns ein Hirschgulasch, Spaghetti Bolognese, einen Grillteller, vegetarische Maultaschen und einen Sauerbraten vor uns. Das Essen war so schnell da, dass wir nach rund 30 Minuten fertig gespeist hatten. Und das bei vollbesetztem Lokal!

Diese Schnelligkeit lies eines nicht mehr aufkommen: den Wunsch nach längerem verweilen. Nach etwas mehr als 1 Stunde haben wir das Lokal wieder verlassen. Der Wunsch sich länger aufzuhalten, noch ein weiteres Getränk zu bestellen sowie den Abend ruhig und gemütlich ausklingen zu lassen, kam nicht auf.

Das war früher eindeutig anders!

Wie inzwischen bei den Wirtschaften üblich hat auch der Hirschbichler an der Preisschraube gedreht. Wenn man für 3 Gerichte (die auf unsere Rechnung gingen) mit Getränk im Schnitt bei 20 € und gleichzeitig die Portionen reduziert, greift man hier tiefer in die Tasche seiner Kunden. Wohlgemerkt: Wir hatten weder Vorspeisen noch einen Nachtisch.

Dabei stehen doch Metzgereiwirtschaften in der Regel für gut, reichhaltig, und passendem Preis-Leistungsverhältnis. Zumindest in Bayern. Der Hirschbichler dagegen – auch wenn das Essen gut gewesen ist – hält preislich mit den Restaurants der örtlichen Hotels locker mit, liegt sogar teilweise deutlich drüber. Das ist leider schade.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.